BeckEggeling_BeckEggeling__Stefan_Kuerten_Derangement_2013_1.jpg

Leben und Werk

Stefan Kürten

Malerische Häuser, stylische Bungalows, sorgfältig gepflegte Gartenanlagen – die Werke des Düsseldorfer Malers zeigen Wohnarchitekturen, die vom schillernden Versprechen des wirtschaftlichen Wohlstands nach dem Zweiten Weltkrieg zeugen.

Es sind schöne, sichere und durchdesignte Orte. Zugrunde liegen ihnen Architekturfotos und Kürtens eigene Schnappschüsse aus Kalifornien und Nordeuropa. Die Szenerie leuchtet von innen heraus in einem weichen, goldenen Licht – ein Effekt, den Kürten durch die Verwendung von metallischen Goldpigmenten erreicht und der den Eindruck von Harmonie und Reichtum verstärkt.

Doch die perfekte, idyllische Wohnwelt besitzt etwas Beunruhigendes. Der Himmel beginnt sich seltsam zu färben, unbestimmte Lichtquellen werfen rätselhafte Schatten. Die Bilder stehen an der Grenze zwischen Tag und Nacht: der schöne Tagtraum birgt bereits den Keim des Alptraums.

Biografie

1963 geboren in Düsseldorf
1982/83 Studium der Philosophie und Anglistik an der Heinrich Heine Universität, Düsseldorf
1983 – 1989 Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler bei Prof. Michael Buthe
1989/90 Studium Malerei am Art Institute, San Francisco
1992 Lehrauftrag am Art Institute, San Francisco
2002/03 Gastprofessor an der Hochschule der bildenden Künste, Bremen
2005 Lehrauftrag am Art Institute, San Francisco
2010 Lehrauftrag an der Bauhaus Universität, Weimar
2012 Gastprofessor an der School of Art and Design, Alfred University, New York
2014 – 2018 Gastprofessor an der Kunstakademie Düsseldorf

Preise und Auszeichnungen

2012 Theodore Randall International Chair in Art and Design, Alfred University, New York, US
1999 New York-Stipendium, Ernst-Poensgen-Stiftung, Düsseldorf, DE
1997 Kulturförderpreis der Stadt Düsseldorf (Musik), DE
1995 Artspace Grant, San Francisco, US
Kunstfonds Bonn, DE
1991 Kulturförderpreis der Stadt Neuss, DE
1989 Fulbright Fellowship, US
1986 Kunstakademie Düsseldorf, DE
Cité des Arts, Paris, FR

Werke (Auswahl)

Stefan Kürten, There is a light that never goes out, 2021
Stefan Kürten, There is a light that never goes out, 2021
Stefan Kürten, Purple, 2014
Stefan Kürten, Purple, 2014
Stefan Kürten, Derangement, 2013
Stefan Kürten, Derangement, 2013

Einzelausstellungen (Auswahl)

2020 True Colors, Hosfelt Gallery, San Francisco, US
2019 The Beauty of the End, Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf, DE
2018 The Prettiest Star, Alexander and Bonin, New York, US
2017 Millefleurs, Hosfelt Gallery, San Francisco, US
2016 In Between Days, Galleria Rubin, Mailand, IT
2015 Running to stand still, Alexander and Bonin, New York, US
2014 Heimlich, Galerie der Stadt Backnang, DE
Where the Sun never goes down, Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf, DE
2013 Tonight and the beautiful Future, Hosfelt Gallery, San Francisco, US
Silencer, Galerie der Stadt Remscheidt, DE
2012 Come on Home. Arbeiten auf Papier, Kunstmuseum, Mülheim an der Ruhr, DE
Here comes the Night, Alexander and Bonin, New York, US
2011 Rainbows in the Dark, Cosar HMT, Düsseldorf, DE
2008 Always, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf, DE
Black Mirror, Thomas Dane, London
2007 Shadowtime, Museum Haus Esters, Krefeld, DE
Shadowtime, Royal Hibernian Academy, Dublin, IE
2003 The nearest Thing to Heaven, Museum im Kulturspeicher, Würzburg, DE
1994 The Good, the Bad, the Between, Rena Bransten Gallery, San Francisco, US
1993 Life Cycles, Artspace, San Francisco, US
1989 Matrix 131 – Stefan Kürten, University Art Museum, Berkeley, US

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2019 Das Geheimnis der Dinge – Malstücke, Kunsthalle Recklinghausen, DE
2018 Das Geheimnis der Dinge – Malstücke, Beck & Eggeling, Düsseldorf, DE
Vlugschrift/Flugblätter, Pictura, Dordrecht, NL
2017 Akademie (Arbeitstitel), Kunsthalle Düsseldorf, DE
2016 Das Abenteuer unserer Sammlung I, Kaiser Wilhelm Museum, Krefeld, DE
2015 Don't shoot the Painter, Dipinti Dalla UBS Art Collection, Galleria d'Arte Moderna, Mailand, IT
Mehr Kunst, Neuerwerbungen und Schenkungen, Kunstmuseum, Mülheim an der Ruhr, DE
2012 Künstlerkinder. Von Runge bis Richter, von Dix bis Picasso, Kunsthalle, Emden, DE
2011 Gesamtkunstwerk. New Art from Germany, Saatchi Gallery, London
2010 Collecting the New, Irish Museum of Modern Art, Dublin, IE
2009 Privat – Wuppertaler Sammler der Gegenwart, Von der Heydt-Museum, Wuppertal, DE
2007 Garten Eden. Der Garten in der Kunst seit 1900, Kunsthalle, Emden, DE
Die Kunst zu sammeln, museum kunst palast, Düsseldorf, DE
2005 The Painter of Modern Life, Museum De Paviljoens, Almere, NL
2004 Contemporary Art from Germany, European Central Bank, Frankfurt, DE
2000 Of the Moment, Museum of Modern Art, San Francisco, US

AUSSTELLUNGEN BEI BECK & EGGELING (AUSWAHL)

Publikationen

Geheimnis der Dinge. Malstücke

Geheimnis der Dinge. Malstücke

  • Künstler: Thomas Arnolds, Martin Assig, Susanne Kühn, Michael Bauer, Tim Berresheim, Norbert Bisky, Peter Bömmels, Nicola de Maria, Peter Dreher, Lutz Driessen, Robert Elfgen, Wolfgang Ellenrieder, Max Ernst, Jean Fautrier, Bruno Goller, Wolf Hamm, Thomas Hartmann, Anton Henning, K.H. Hödicke, Gerhard Hoehme, Thomas Huber, Johannes Hüppi, Leiko Ikemura, Olav Christopher Jenssen, Marjorie Jongbloed, Konrad Klapheck, Robert Klümpen, Karin Kneffel, Dieter Krieg, Stefan Kürten, August Macke, Stephan Melzl, Hartmut Neumann, Heribert C. Ottersbach, Simon Pasieka, Ulrich Pester, Stefanie Popp, Roland Schappert, Katharina Schilling, Julia Schmid, Andreas Schulze, Norbert Schwontkowski, Sibylle Springer, Norbert Tadeusz, Gert und Uwe Tobias, Cornelius Völker, Friedemann von Stockhausen, Stefan à Wengen, Thomas Werner
    Herausgeber: Ute Eggeling, Michael Beck
    Text: Hartmut Neumann, Hans-Jürgen Schwalm
    Design: Beck & Eggeling (Martina Löhle, Hartmut Neumann)
  • Hardcover, 20 x 24 cm
    196 Seiten, 175 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2018
    ISBN 978-3-94606320-9
  • 25 €
Bestellen Mehr
Weitere Publikationen

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956