Stefan à Wengen. The Power of Love

Stefan à Wengen. The Power of Love

23.08.2024 bis 26.01.2025

Eröffnung: Freitag, 23.08.2024 um 19:00 Uhr

 

Als Kind ging Stefan à Wengen mit seinen Eltern regelmässig in den Basler Zoo. Dort erlebte er einen dieser raren Momente, welche sich für immer festsetzen und lebenslang prägend sind: Sein Blick begegnete dem eines Nashorns, und dies brachte etwas zum Schwingen, das eine tiefe Verbindung zwischen den beiden über die Gattungsgrenze hinweg aufblitzen liess. Zu solchen Momenten des Erkennens schrieb der Schriftsteller und Kunstkritiker John Berger: «Die Augen eines Tieres sind, wenn sie einen Menschen betrachten, aufmerksam und wach- sam. Das gleiche Tier wird vermutlich andere Tiere auf die gleiche Weise anse- hen. Für den Menschen ist kein besonderer Blick reserviert. Doch keine andere Gattung als die des Menschen wird den Blick des Tieres als vertraut empfinden. Andere Tiere nimmt der Blick gefangen. Der Mensch jedoch wird sich, indem er den Blick erwidert, seiner selbst bewusst.»1

 

Jahrzehnte später war die Zeit reif, diesen Moment wieder aufleben zu lassen, das Nashorn in seiner ganzen Bedeutung für ihn als Mensch und Künstler auf grosse Formate zu malen (bis heute fünf Acrylbilder von 180 x 260 cm). Stefan à Wengen hatte die Form gefunden, um gleichzeitig Stärke und Stoizismus, Stolz und Abhängigkeit, Exotik und Vertrautheit zum Ausdruck zu bringen. Der Schlüssel ist Empathie und Emotion, welche er einem Motiv entgegenbringen können muss, von der ersten Begegnung über die Studien, die sich hinziehen können, bis zum Malen. In Erinnerung an die Gefühlserschütterung, die er in jenem kindlichen Augenblick empfunden hatte, nennt er die Nashörner «The Power of Love». Wie bei ihm üblich recherchiert er immer wieder von Neuem, bevor er sich erlaubt, eine weitere Version zu verwirklichen.

 

Als eines der zahlreichen Vorbilder diente ihm der berühmte Holzstich «Rhinocerus» (1515) von Albrecht Dürer, den dieser nach schriftlichen Berichten eines Augenzeugen fertigte, ohne jemals eines gesehen zu haben. Ein Nashorn war im Jahre 1515 eine spektakuläre Angelegenheit, die selbst Könige auf den Plan rief, hatte doch Europa kein Nashorn mehr erlebt seit dem Niedergang des Römischen Reiches. Ein Nashornbulle war damals von Goa an den Hof Manuel I. von Portugal verschickt und eine Weile in der Menagerie gehalten worden, bevor er weitergereicht werden sollte an Papst Leo X., den Medici-Papst mit ei- nem Hang zum Exotischen. Auf der Seereise nach Rom ging das Schiff mit dem Nashorn vor La Spezia unter.2 Auf einer schattierten Standfläche verortet, prä- sentiert der Maler das Tier bildfüllend vor leerem Hintergrund von der Seite mit Blick nach links. Mutterseelenallein steht es da, in seiner äusseren Erscheinung ein Zusammenblick von Nashorn-Darstellungen aus der Kunstgeschichte, im Ausdruck jedoch beseelt von à Wengens Erinnerung. Obwohl Tiere recht häufig in à Wengens Werken erscheinen, trifft man sie aber so gut wie nie in ihrer natürlichen Umgebung an.

 

Roswitha Schild

________

1 Warum sehen wir Tiere an? In: John Berger; Das Leben der Bilder oder die Kunst des Sehens; Berlin, 2022; Seite15.

2 Vgl. dazu: Philip Hoare, Albrecht Dürer und der Wal. Wie die Kunst die Welt erschaffen hat; Stuttgart, 2023; Seiten 38-44.

 

Verfügbare Werke des Künstlers

Stefan à Wengen, Intelligent Whale, 2024
Stefan à Wengen, Intelligent Whale, 2024
Stefan à Wengen, Zebra 2, 2023
Stefan à Wengen, Zebra 2, 2023
Stefan à Wengen, Animal Farm, 2022
Stefan à Wengen, Amèricá X, 2021
Stefan à Wengen, Amèricá IX, 2021
Stefan à Wengen, Le Singe Peintre XXXII, 2020
Stefan à Wengen, Obstacle 075, 2019/2022
Stefan à Wengen, Obstacle 067, 2019
Stefan à Wengen, The Power of Love, 2013
Stefan à Wengen, o. T., 2009
Stefan à Wengen, The Mission, 2006
Stefan à Wengen, My Kingdom for a Horse #4, 2016
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2019
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2019
Stefan à Wengen, Version III, 2016
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2020
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2020
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2021
Stefan à Wengen, Das Schweigen der Steppe, 2020
Stefan à Wengen, The Mission (In der Mitte der Nacht beginnt der neue Tag), 2015
Stefan à Wengen, Version V, 2017
Stefan à Wengen, Le Singe Peintre, 19/IX/19, 2019
Stefan à Wengen, Basic on Composition, 2014
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2019
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2014
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2019
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2018
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2018
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2017
Stefan à Wengen, Detected Dictionary, 2014, © Stefan à Wengen
Stefan à Wengen, Mission XV, 2010
Stefan à Wengen, The Occurrence II, 2011
Stefan à Wengen, o. T., 2008
Stefan à Wengen, o. T., 2003
Stefan à Wengen, o. T., 2000
Stefan à Wengen, Baumhaus V., 2002

Vergangene Ausstellungen bei Beck & Eggeling

Ausgewählte Publikationen des Künstlers

Stefan à Wengen. Die Einäscherung eines Esels

Stefan à Wengen. Die Einäscherung eines Esels

  • Künstler: Stefan à Wengen
    Herausgeber: Beck & Eggeling Kunstverlag
    Text: Stefan à Wengen
  • Deutsch
    Hardcover, 22 x 14,5 cm
    393 Seiten
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2023
    ISBN 978-3-94606329-2
  • vergriffen
Mehr

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956