Stefan à Wengen. Detected Dictionary

Stefan à Wengen hat sich in die Rolle eines Detektivs hineinversetzt und seine eigene Bildsprache im Prozess seiner im Jahr 2014 entstandenen 30-teiligen Werkserie "Detected Dictionary" tiefgreifend hinterfragt.

Schon seit Mitte der 1990er Jahre beschäftigt sich der Künstler in größeren Werkgruppen mit Fragen nach kulturellen Codes und dem kulturellen Gedächtnis. In dieser Serie hält er die Bilder bewusst in Schwarz-Weiß mit verschiedenen Grauabstufungen, wodurch seine technisch ausgefeilte und detailtreue Malweise akzentuiert wird. Die singulär auf einer 30 x 25 cm großen und auf Holz montierten Leinwand abgebildeten Objekte sind für den Betrachter sofort erkennbar und rufen unterschiedliche Assoziationen hervor. Beispielsweise erinnert die Darstellung des Löwen, der in seiner Serie als wiederkehrendes Motiv auftritt, und die herrschaftliche Haltung des Löwen in dem monumentalen Werk "Hieronymus-Painting (D.T.M.C.)", 2014-2015, 180 x 260 cm, an den König der Tiere, der Kraft und Stärke vermittelt. Daneben symbolisieren die wie in der barocken Stillleben-Malerei detailtreu gemalten Totenschädel, Tierskelette und Nachtfalter die Vergänglichkeit der irdischen Existenz.

Geprägt durch individuelle Reiseerfahrungen des Künstlers durch den Dschungel erinnern seine Motive an die Anfänge der Menschheitsgeschichte. Im Gegensatz zu einem Lexikon haben seine Werke kein absolut richtiges Ergebnis aufzuzeigen. Der Künstler verbindet symbolträchtige Bildelemente zu einer neuen, eigenen Wirklichkeit. À Wengens Bildsprache bringt Themen des Lebens - wie Tod, Sexualitität und Existenz - zum Ausdruck und ruft persönliche Lebenserfahrungen eines jeden einzelnen insBewusstsein.

Stefan à Wengen wu...

Schon seit Mitte der 1990er Jahre beschäftigt sich der Künstler in größeren Werkgruppen mit Fragen nach kulturellen Codes und dem kulturellen Gedächtnis. In dieser Serie hält er die Bilder bewusst in Schwarz-Weiß mit verschiedenen Grauabstufungen, wodurch seine technisch ausgefeilte und detailtreue Malweise akzentuiert wird. Die singulär auf einer 30 x 25 cm großen und auf Holz montierten Leinwand abgebildeten Objekte sind für den Betrachter sofort erkennbar und rufen unterschiedliche Assoziationen hervor. Beispielsweise erinnert die Darstellung des Löwen, der in seiner Serie als wiederkehrendes Motiv auftritt, und die herrschaftliche Haltung des Löwen in dem monumentalen Werk "Hieronymus-Painting (D.T.M.C.)", 2014-2015, 180 x 260 cm, an den König der Tiere, der Kraft und Stärke vermittelt. Daneben symbolisieren die wie in der barocken Stillleben-Malerei detailtreu gemalten Totenschädel, Tierskelette und Nachtfalter die Vergänglichkeit der irdischen Existenz.

Geprägt durch individuelle Reiseerfahrungen des Künstlers durch den Dschungel erinnern seine Motive an die Anfänge der Menschheitsgeschichte. Im Gegensatz zu einem Lexikon haben seine Werke kein absolut richtiges Ergebnis aufzuzeigen. Der Künstler verbindet symbolträchtige Bildelemente zu einer neuen, eigenen Wirklichkeit. À Wengens Bildsprache bringt Themen des Lebens - wie Tod, Sexualitität und Existenz - zum Ausdruck und ruft persönliche Lebenserfahrungen eines jeden einzelnen ins Bewusstsein.

Stefan à Wengen wurde 1964 in Basel geboren. 2011/12 dozierte er an der Haute École d'Art et Design in Genf. Heute lebt und arbeitet der Künstler in Düsseldorf und ist Mitbegründer des Projektraums SPAM-Contemporary in Düsseldorf-Flingern.
Seine Werke wurden in zahlreichen Ausstellungen international gezeigt, u.a. in einer umfangreichen Einzelschau im Kunstmuseum Luzern und Gruppenausstellungen im Musée des Beaux Arts, La Chaux-de-Fonds, Schweiz und dem Museum Kunstpalast in Düsseldorf. Seine Werke befinden sich in bedeutenden Privatsammlungen in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, den USA und der Schweiz sowie in öffentlichen Sammlungen, wie im Kunstmuseum Basel und Kunstmuseum Luzern.

Publikationen

Stefan à Wengen. Detected Dictionary

Stefan à Wengen. Detected Dictionary

  • Künstler: Stefan à Wengen
    Herausgeber: Ute Eggeling, Michael Beck
    Text: Stefan à Wengen, Raimund Weyers
    Design: Beck & Eggeling (Martina Löhle)
  • Englisch, Deutsch
    Softcover, 21 x 25 cm
    80 Seiten, 53 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2015
    ISBN 978-3-93091998-7
  • 20,00 €
Bestellen Mehr

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956