_DS_0476_vc19_kunstdokumentationcom_BeckEggeling.jpg

Leben und Werk

Katharina Schilling © Philip Poppek

Katharina Schilling arbeitet vorwiegend im Medium der Malerei. In Ihren Bildern greift sie Techniken und Bildsprachen aus unterschiedlichen Quellen der Kunstgeschichte auf und reflektiert auf diese Weise die vernetzte und stets wechselseitig bezogene Natur künstlerischer Produktion. Dabei findet Schilling einen poetischen Zugang zu einer Welt, in der sich die Bedeutung von Kunst immer wieder neu herstellt.

In der Zusammenstellung von Bildern, denen unterschiedliche malerische Herangehensweisen zugrunde liegen, und die oft selbst auf Bereiche der Produktion von Malerei verweisen, kommen Vergangenheit und Gegenwart in einer Art Spiel zusammen: psychedelische Farbstrukturen erinnern an Batik, illusionistisch gemalte Objekte an Trompe-l’œil oder an niederländische und flämische Stillleben.
Schillings jüngste Arbeiten verweisen auf mittelalterliche Buchmalereien: Während sie sich die Zeichnungen dieser Manuskripte malerisch aneignet, verfremdet sie das Ausgangsmaterial gleichermaßen, indem sie es durch Zuschnitte fragmentiert, collagiert oder auch gespiegelt darstellt, so dass der motivische Ursprung nicht mehr genauer zu bestimmen ist. Die Bilder erinnern sich, und spekulieren über ihre Zukunft.
Malerische Ebenen überlagern sich und fügen sich neu zusammen, um tradierte Geschichtsbilder und deren Linearität behutsam zu entflechten.
Bilder, Objekte, Motive und Gesten werden von ihren historischen Kontexten gelöst und innerhalb der malerischen Umsetzung in neue Bedeutungszusammenhänge verschoben. Dabei entstehen Öffnungen, in denen verschiedenförmige Konzepte und Einheiten miteinander in Beziehungen produktiver Spannung treten.

"Es lohnt sich, diese Bilder als auf intime Weise miteinander in Beziehung stehend zu betrachten. Sie erscheinen auf diese Art wie Protagonistinnen der sacra conversazione, eines beliebten Genres italienischer Renaissancemalerei, in der die Madonna mit Kind neben Heiligen, Engeln und Auftraggebern aus den verschiedensten Zeiten und Orten dargestellt wird – in einer „heiligen Unterredung“.
Die Reitersporen des Fortschritts senken sich in träges, weiches Fleisch, die Schlingpflanzen erdrücken die Arme, die zur Umarmung ansetzen. In ihren Unterredungen zeigen die Bilder, was hinter dem Schleier liegen könnte, der von der Moderne gelüftet wurde. Sie lassen erahnen, was aus dem dunkelsten aller Zeitalter entspringen kann. Katharina Schilling lässt Welten für einen hoffnungsvollen Moment schweben, um Bilder, Objekte, Motive und Gesten von ihren historischen Fesseln zu befreien. Dieserart ausgekugelt, vermögen sie sich einander anzubieten als die Grundlagen einer neuen Gemeinschaft – in einer Zeit, in der man nicht sorglos von „einer Zeit“ sprechen kann."


Auszug aus: Heilige Unterredungen von Miriam Stoney (übersetzt von Simon Nagy)

Biografie

1984 geboren in Köln, DE
2005 – 2011 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Fachklasse Prof. Neo Rauch & Prof. Heribert C. Ottersbach, Leipzig, DE
2011 – 2013 Meisterschülerin bei Prof. Heribert C. Ottersbach an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, DE
lebt und arbeitet in Berlin, DE und Wien, AT

Preise und Auszeichnungen

2021 Finalistin des Hans-Purrmann-Preis der Stadt Speyer für Bildende Kunst, Hans Purrmann Stiftung, Speyer, DE
2018 Nominierung für den Kunstpreis Böttcherstraße Bremen 2018, Bremen, DE
2017 International Studio & Curatorial Program (ISCP), New York, US
2016 Marion Ermer Preis, Leipzig, DE
Preis der Deutschen Bundesbank, Frankfurt am Main, DE
2015 Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Sachsen, DE
2014 DAAD-Stipendium, London, GB
2011 Max-Ernst-Stipendium der Stadt Brühl, Brühl, DE
2009 Stipendiatin des Cusanuswerks, Bischöfliche Studienförderung, Bonn, DE
Studienpreis des Freundeskreises der HGB Leipzig, Leipzig, DE
2008 Erasmus-Stipendium am Camberwell College of Arts, London, GB

Werke (Auswahl)

Katharina Schilling, The Gift, 2017, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, The Gift, 2017, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Bizarre Triangle, 2022, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Bizarre Triangle, 2022, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Figures of the Turn, 2021, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Figures of the Turn, 2021, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Cool Blue Stole My Heart, 2020, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Cool Blue Stole My Heart, 2020, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, All The Tired Horses, 2019, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Arms & Amor, 2021, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, enclothed cognition, 2021, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Look, 2020, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Pool, 2016, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Pomelo, 2016, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, On Your Side, 2019, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Them Heavy People (reflected), 2020, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Parade (reflected), 2021, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Truly Madly Deeply, 2019, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Everlasting Everything, 2016, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Star Fruit, 2017, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Peachy, 2016, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Flaky Flaws, 2015, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn
Katharina Schilling, Century Plant, 2015, © Katharina Schilling + VG Bild-Kunst, Bonn

Einzelausstellungen (Auswahl)

2021 Till we have faces (mit/with Stine Ølgod), Gallery AAAA, Wien, AT
2020 Companions(mit/with Benjamin Husson), The Tail, Brüssel, BE
2019 The Second Day, Stadium, Berlin, DE
2018 Canny Codes, Galerie Nathalie Halgand, Wien, AT
2017 Katharina Schilling – Perspektiven der Gegenwart, Bundesbank, Frankfurt am Main, DE
2016 The Tide Pool, archiv massiv Baumwollspinnerei, Leipzig, DE
2015 COSMO & KRAMER (mit/with Eva Hegge), Kunstraum Ortloff, Leipzig, DE
2014 Taking Silk, Beck & Eggeling, Düsseldorf, DE
2013 Was darf es sein?, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, DE
2011 Max-Ernst-Stipendium 2011, Rathaus Brühl, Brühl, DE
2009 Jetzt nicht weggucken!, Kuhturm, Leipzig, DE

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2021 Purrmann-Preis 2021, Kunstverein Speyer, Speyer, DE
Künstliche Paradiese, Kunstverein Leipzig, Leipzig, DE
unterholz – understorey, Oberes Heustadlwasser, Prater, Wien, AT
All Corners Made To Be Leaned, Kunsthaus Rhenania, Köln, DE
Chants of a Gargoyle, Waldburger Wouters, Brüssel, BE
2020 Close Friends, Galerie b2, Leipzig, DE
satellite II, Galerie Martin Janda, Wien, AT
2019 Geheimnis der Dinge – Malstücke, Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, DE
What Gary Didn't Know – Petty Perception, Atelierhof Kreuzberg, Berlin, DE
Picknick, SORT, Wien, AT
2018 Kunstpreis Böttcherstraße Bremen 2018, Kunsthalle Bremen, Bremen, DE
Bruit Qui Court, Galerie Nathalie Halgand, Wien, AT
Geheimnis der Dinge. Malstücke, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
Let's Pretend We are Bunny Rabbits, BRUNAND BRUNAND, Berlin, DE
Gelb macht glücklich, Beck & Eggeling, Düsseldorf, DE
2017 Strange Beauty, Beck & Eggeling, Wien, AT
Strange Beauty, Beck & Eggeling, Düsseldorf, DE
Artworks Sitting in The Dark, Keith, Berlin, DE
Open Studios, International Studio & Curatorial Program (ISCP), New York, US
Group Show, Galerie Tobias Naehring, Leipzig, DE
The Love of Three Oranges, Kyoto Bar, Köln, DE
2016 Marion Ermer Preis 2016, Museum der bildenden Künste, Leipzig, DE
Group Show, Salon der Gegenwart, Hamburg, DE
Kindred by choice, b2 Galerie, Leipzig, DE
Klassentreffen – Klasse Ottersbach, Bayer Kulturforum, Leverkusen, DE
2015 WERKSCHAU Halle 12, Baumwollspinnerei, Leipzig, DE
POCKET, Galerie Dukan, Leipzig, DE
Ce qui je suis maintenant - Ein Zimmer für Alfred Flechtheim in Hagen, Osthaus Museum Hagen, Hagen, DE
2014 Cakes For Now, Gone Fishing, Leipzig, DE
Ce qui je suis maintenant – Ein Zimmer für Alfred Flechtheim, Rampone Artspace, Köln, DE
Be Calm, Tapetenwerk Halle C, Leipzig, DE
Meisterklasse Ottersbach – Die Pferde sind tot, Forum Kunst Rottweil, Rottweil, DE
2013 Neuzugänge zeitgenössischer Kunst im Kunstfonds 2013, Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund, Berlin, DE
Dis-APPEREANCE – Vom Verschwinden und Erscheinen, Westpol A.I.R. Space, Leipzig, DE
Meisterschülerausstellung, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, DE
Motorenhalle, Riesa Efau Kultur Forum, Dresden, DE
Halle 14, Baumwollspinnerei, Leipzig, DE
fünf plus eins, Galerie Julia Garnats, Köln, DE
Rudolf-Scharpf-Galerie, Projektgalerie des Wilhelm-Hack-Museums für junge Kunst, Ludwigshafen, DE
Renaissance Reloaded, Beck & Eggeling, Düsseldorf, DE
2012 Studioshow, 63 Clerkenwell Road, London, GB
Junge Kunst in Sachsen, Festspielhaus Hellerau, Dresden, DE
2011 Mehr als nur ein Schuss, Beck & Eggeling new quarters, Düsseldorf, DE
Einer von uns ist keiner von uns, Galerie Leuenroth, Frankfurt am Main, DE
Wir belohnen Sie, Kunstraum Ortloff, Leipzig, DE
2010 Die Erfundene, Fett6 Raum für Kunst, Hamburg, DE
2009 Studienpreis 2009, Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, DE
Girls must do better, Tobias Naehring, Leipzig, DE

AUSSTELLUNGEN BEI BECK & EGGELING (AUSWAHL)

Publikationen

Katharina Schilling. Taking Silk

Katharina Schilling. Taking Silk

  • Künstlerin: Katharina Schilling
    Herausgeber: Ute Eggeling, Michael Beck
    Text: Viktoria Draganova
  • Deutsch, Englisch
    Softcover, 31 x 22 cm
    42 Seiten, 44 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2014
  • 12 €
Bestellen Mehr
Mehr als nur EIN Schuss

Mehr als nur EIN Schuss

  • Künstler:innen: Rania Akl, Tilman Aumüller, David Borgmann, Sophia Loth, Malte Masemann, Jina Park, Katharina Schilling, Maria Schumacher, Sebastian Speckmann, Thomas Stephanblome, Genaro Strobel, Selma van Panhuis, Lydia Wahrig
    Text: Heribert C. Ottersbach, Rania Akl, Tilman Aumüller, David Borgmann, Tanja Kluß, Alexander König, Carsten Martin, Jina Park, Katharina Schilling, Maria Schumacher, Thomas Stephanblome, Genaro Strobel, Selma van Panhuis, Lydia Wahrig
    Design: Beck & Eggeling (Linda Inconi)
  • Englisch, Deutsch
    Softcover, 14,6 x 20,9 cm
    40 Seiten, 19 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2011
    ISBN 978-3-93091975-8
Bestellen Mehr
Weitere Publikationen

Bibliografie

Kunstpreis Böttcherstraße Prize 2018
Kunsthalle Bremen
Bremen 2018
Strange Beauty
Michael Beck, Ute Eggeling (Hrsg./eds.)
Düsseldorf 2017
Katharina Schilling
Marion Ermer Stiftung (Hrsg./ed.)
Museum der bildenden Künste Leipzig
Leipzig 2016
Klassentreffen. Klasse Ottersbach
Bayer AG, Bayer Kultur (Hrsg./ed.)
Leverkusen 2016
Katharina Schilling. Taking Silk
Michael Beck, Ute Eggeling (Hrsg./eds.)
Düsseldorf 2014
Leipzig am Rhein
Heribert C. Ottersbach, Reinhard Spieler (Hrsg./eds.)
Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen 2013
fünf plus eins
galerie julia garnatz
Köln 2013
Renaissance Reloaded
Beck & Eggeling
Düsseldorf 2013
Mehr als nur EIN Schuss
Beck & Eggeling
Düsseldorf 2012
Lubok 9
Christoph Ruckhäberle (Hrsg./ed.)
Leipzig 2010

News

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956