BeckEggeling_02.jpg

Leben und Werk

Gerhard Hoehme © Erika Kiffl

Mit seinen bildnerischen und plastischen Arbeiten, den Zeichnungen und Rauminstallationen, die sich oft erst allmählich in ihrer faszinierenden Materialität erschließen, leistete Gerhard Hoehme einen entscheidenden Beitrag zur internationalen Kunst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

In seinem offenen, vielschichtigen Werk hat er die Grenzen des Bildes und des Bild-Raums stets aufs Neue befragt und erweitert. Von Beginn an suchte der Maler den Dialog mit dem Betrachter, unabhängig davon, wie sich das Werk jeweils materialisiert. Die subtilen Verbindungen zwischen den Dingen oder Relationen – so der Titel seines manifestartigen Texts aus dem Jahr 1968 – sind hier Schlüsselbegriffe zum Verständnis des Künstlers.

Von 1961–1984 arbeitete der Künstler, der 1951 aus der DDR in den Westen übergesiedelt war, als Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie. Hoehme, dessen Interesse an soziologischen und kunstpolitischen Themen sich auch in zahlreichen Texten manifestierte, gab vielzählige Anregungen weiter und war einer der prägenden Lehrerpersönlichkeiten der Düsseldorfer Akademie.

Bereits als Stipendiat der Villa Massimo in Rom (1960), hatte der – ursprünglich in Buch- und Schriftgestaltung ausgebildete – Künstler Zeitungsausrisse in Brief- und Schriftbilder collagiert und damit multiple, sich überlagernde Realitätsfragmente direkt ins Bild geholt. 1964 öffnet sich Hoehme nun – gleichsam mit befreitem Blick – der faszinierenden Materialität seiner (alltäglichen) Umgebung: Er experimentiert mit »banalen«, kunstfremden, industriellen Materialien, verwendet Spiegel, Stofflappen und Alumniumbronze, macht Schnittmusterbögen, Holzlatten, Kunststofffolien und Damasttischdecken zu Bildhintergründen. (zit. nach Susanne Rennert, Gerhard Hoehme, Relationen, Beck & Eggeling Kunstverlag 2016).

Gerhard Hoehme, dessen Werk durch eine gedankliche Dichte und stetige Weiterentwicklung durch das Experiment gekennzeichnet ist, interpretierte das »Bild« oder das »Objekt« als offenes, energetisches Feld, das sich auf die Umgebung, in den dreidimensionalen Raum ausdehnt, und nicht zuletzt in die Erfahrungswelt des Betrachters dringt und sich dort gedanklich fortführt.

Biografie

1920 geboren in Greppin bei Dessau, DE
1948 – 1952 kurzes Studium der Malerei an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle, DE und Wechsel an die Kunstakademie in Düsseldorf, DE
1952 Kontakte zu den bedeutendsten Vertretern des Informel (Jean Fautrier und Jean Dubuffet) in Paris, FR
1957 Gründung der »Galerie 22« in Düsseldorf mit Jean-Pierre Wilhelm, Mitglied der Künstlervereinigung »Gruppe 53«, DE
1959 Teilnahme an der documenta II, Kassel, DE
1960 – 1984 Professur für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf, DE
1968 Veröffentlichung des Manifests »Relationen«
1984 gewählt in die Akademie der Künste, West-Berlin, DE und erhält die Paul-Klee-Professur für Bildende Kunst an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen, DE
1989 died in Neuss-Selikum, DE

Preise und Auszeichnungen

1962 Marzotto-Preis für europäische Malerei, Vicenza, IT
1960 Villa-Massimo-Preis, Rom, IT
1957 1. Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, DE
1954 1. Förderpreis der Stadt Düsseldorf, Düsseldorf, DE

Werke (Auswahl)

Gerhard Hoehme, "mama filiata", 1980/1981, © VG Bild-Kunst, Bonn
Gerhard Hoehme, "mama filiata", 1980/1981, © VG Bild-Kunst, Bonn
Gerhard Hoehme, Mediator G. Hinter der Erregung vor sich selbst, 1974, © VG Bild-Kunst, Bonn, photo: Linda Inconi-Jansen
Gerhard Hoehme, Mediator G. Hinter der Erregung vor sich selbst, 1974, © VG Bild-Kunst, Bonn, photo: Linda Inconi-Jansen
Gerhard Hoehme, Figur, 1973, © VG Bild-Kunst, Bonn
Gerhard Hoehme, Figur, 1973, © VG Bild-Kunst, Bonn
Gerhard Hoehme, Kabbalistisches Ei, 1964, © VG Bild-Kunst, Bonn
Gerhard Hoehme, Kabbalistisches Ei, 1964, © VG Bild-Kunst, Bonn
Gerhard Hoehme, Informale, 1964, © VG Bild-Kunst, Bonn
Gerhard Hoehme, schwarz-pölzig, 1956, © VG Bild-Kunst, Bonn

Einzelausstellungen (Auswahl)

2016 Bilder und Arbeiten auf Papier, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
2015 Relationen, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
2014 Der Ätna-Zyklus, Saarlandmuseum Moderne Galerie, Saarbrücken, DE
2010 Malerei ist eine Struktur. Werke 1951-1989, Kunstsammlung Chemnitz, Chemnitz, DE
2009 Die Unruhe wächst, Lehmbruck Museum, Duisburg, DE
Museum Kunstpalast, Düsseldorf, DE
Die Unruhe wächst. Werke 1955-1989, MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg, DE
Kulturforum Alte Post, Städtische Galerie, Neuss, DE
Aus der Sammlung Morat, Kulturstiftung Schloss Agathenburg, Agathenburg, DE
2008 Bücher, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
Das Bild hat viele Gesichter, Villa Goecke, Krefeld, DE
2006 Gemälde, Villa Weick, Düsseldorf, DE
Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
2005 Glocal 01 Fesel Modern Art, KunstTachometer, Palma de Mallorca, ES
Aquarelle, Kunstverein Talstrasse e.V., Halle/ Saale, DE
2004 Über das Bild hinaus, Kunst aus NRW, Aachen, DE
Malerei, Aquarelle, Tuschen und Grafik, Galerie Jochen Höltje, Tübingen, DE
2003 Tuschspiele und Mediatoren, Fesel Modern Art, Sonsbeck, DE
2002 Gemälde, Villa Wessel, Iserloh, DE
Bilder und Arbeiten auf Papier, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
Bücher, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
2001 Saarlandmuseum Moderne Galerie, Saarbrücken, DE
2000 Bildkontakte, Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf, DE
Galerie Ratswall, Bitterfeld, DE
1999 Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
1998 Galerie Marianne Hennemann, Königswinter, DE
Die Energie der Farbe, Kunstmuseum Bonn, Bonn, DE
Gegen das Dogma des Künstlers – against the dogma of the artist. Bilder und Arbeiten, Fesel Modern Art, Sonsbeck, DE
1997 Spurensuche, Kunstverein Talstrasse e.V., Halle/ Saale, DE
1994 Abstraktion und Erinnerung, Kunstverein Lippstadt, Lippstadt, DE
1992 wir haben den Kosmos in uns, Museum am Ostwall im Dortmunder U, Dortmund, DE
1991 Haggerty Museum of Art, Milwaukee, US
Galerie Metta Linde, Lübeck, DE
1990 Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
Clemens-Sels-Museum, Neuss, DE
1989 Stux Gallery, New York, US
In memoriam Gerhard Hoehme – 1920-1989: Werke aus privatem und öffentlichem Besitz in Schleswig-Holstein, Kunsthalle zu Kiel, Kiel, DE
1988 Galerie Karin Fesel, Düsseldorf, DE
1987 Sprengel-Museum, Hannover, DE
1985 Städtische Kunsthalle Mannheim, Mannheim, DE
in ein ander über, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt/ Main, DE
1984 Staatliche Kunstakademie, Düsseldorf, DE
1983 Galerie Wintersberger, Köln, DE
1982 Städtische Galerie am Markt, Schwäbisch Hall, DE
1981 Städtische Galerie, Lüdenscheid, DE
1980 Kunsthalle Bielefeld, Bielefeld, DE
1979 Bilder, Kunstverein Heidelberg, Heidelberg, DE
Wenn man nicht sieht, schaut man länger hin, Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf, DE
1977 Galerie Nothelfer, Berlin, DE
Forum Kunst, Rottweil, DE
1976 Kunstmuseum Düsseldorf, Düsseldorf, DE
Relationen, SchmidtBank-Galerie, Nürnberg, DE
1975 Gustav-Lübcke-Museum, Hamm, DE
1973 Informell, Alte Weberei, Nordhorn, DE
1972 Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Wuppertal, DE
1965 Haus am Waldsee, Berlin, DE
1964 Kunsthalle Mannheim, Mannheim, DE
1962 Die Brücke, Köln, DE
1956 Bilder, Galerie Parnass, Wuppertal, DE

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2017 Accrochage, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
2016 Formlos. Kunst nach 1945, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Karlsruhe, DE
Emil Schumacher und Gerhard Hoehme, Kunstmuseum Bochum, Bochum, DE
Farbe bekennen, Galerie Albert Baumgarten, Freiburg, DE
Die Erfindung der Abstraktion, Akademie-Galerie, Düsseldorf, DE
Kunst in Europa 1945–1968, Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe, DE
Sommerausstellung, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
Sammlungspräsentation – Gebrochen Deutsch, Kunsthalle zu Kiel, Kiel, DE
Von Nay bis Altenbourg: Meisterwerke der deutschen Nachkriegsmoderne aus einer Privatsammlung, Angermuseum, Erfurt, DE
2015 Zeitreise – Die Sammlung von 1904-2014, Kunsthalle-Emden, Emden, DE
Accrochage, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
Sommeraccrochage 2015, Galerie NEU, Berlin, DE
Sommeraccrochage 2015, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
Beck & Eggeling International Fine Art – TEFAF Maastricht, Maastricht, NL
gezeichnet oder gedruckt II – von den 1950er Jahren bis heute, Galerie Schlichtenmaier, Grafenau, DE
2014 Meisterwerke der Moderne, Saarlandmuseum Moderne Galerie, Saarbrücken, DE
Panoramic Ave., Kunstsaele, Berlin, DE
Maulberger 30 Jahre im Sog der Kunst, Galerie Maulberger, München, DE
Sie und Ihre Ausstellungen – 20 Jahre Ausstellungstätigkeit für Kunst aus NRW, Kunst aus NRW, Aachen, DE
Haupt und Nebenwege, Kunstraum Alexander Bürkle, Freiburg, DE
2013 Accrochage, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
Gruppe Zero Ausstellung, Galerie Dr. Aloys Wilmsen, Hergatz, DE
Deutsches Informel, Galerie Zulauf, Freinsheim, DE
Vom Bauhaus zu Informel – Werkauswahl aus den 20er bis 60er Jahren, Zellermayer Galerie, Berlin, DE
Abstrakt, CFA Contemporary Fine Arts, Berlin, DE
Abstrakt, Galerie Michael Haas, Berlin, DE
Wichtige Positionen des deutschen Informel, Samuelis Baumgarte Galerie, Bielefeld, DE
A time of gifts / die Zeit der Gaben – Schenkungen und Dauerleihgaben seit 2010, Märkisches Museum Witten, Witten, DE
Aus der Zeit. Kunst der 50er und 60er Jahre in der Villa Schöningen, Villa Schöningen, Potsdam, DE
2012 Schaulager II – Klassische Positionen aus den Beständen, Galerie Schlichtenmaier, Grafenau, DE
Restitution of a missing Past?, GfZK – Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig, DE
The presence of Pictures – German Painting: Highlights from six Decades, NCCA - National Center For Contemporary Art, Moskau, RU
Bildspeicher II, Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf, DE
Aufbruch – Malerei und realer Raum, Museum im Kulturspeicher, Würzburg, DE
Klein – aber Fein V, Galerie Maulberger & Becker, Düsseldorf, DE
Aufbruch – Malerei und realer Raum, Akademie der Künste, Berlin, DE
Aufbruch – Malerei und realer Raum, Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, Kaiserslautern, DE
Abstraktion, Beck & Eggeling International Fine Art, Düsseldorf, DE
2011 Pasticcio II, Galerie Besch, Saarbrücken, DE
Hängengeblieben..., Villa Wessel, Iserlohn, DE
Aufbruch – Malerei und realer Raum, Situation Kunst, Bochum, DE
Heute zwischen Gestern und Morgen, Galerie Schlichtenmaier, Grafenau, DE
Rom sehen und sterben..., Kunsthalle Erfurt, Erfurt, DE
Rendevouz der Maler I – Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf von 1946-1986, Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf, DE
40 Jahre Galerie Georg Nothelfer. 1971-2011, Galerie Nothelfer, Berlin, DE
Neue Farben. Eine Auswahl aus der Sammlung Kemp, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, DE
Warhol ... Klassiker in Bonn, Kunst- und Ausstellungshalle der Republik Deutschland, Bonn, DE
2010 miscellaneous, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
Pasticcio, Galerie Resch, Saarbrücken, DE
Die Chronologie der Bilder, Städel Museum, Frankfurt/ Main, DE
Kunst in Düsseldorf seit 55 Jahren, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, DE
Bewegte Strukturen. Präsentation des Sammlungsschwerpunktes Deutsches Informel, Gustav-Lübcke-Museum, Hamm, DE
Informel, Galerie Marianne Hennemann, Königswinter, DE
Discoveries – Trouvaillen under € 5.000, Kunsthandel Jörg Maaß, Berlin, DE
Sonderborg – Arbeiten aus Papier, Museum Kurhaus Kleve, Kleve, DE
Hauser und Freunde, Kunststiftung Erich Hauser, Rottweil, DE
PUZZLE – Die Sammlungsausstellung 2010, GfZK – Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig, DE
Crossover, Welti modern art, Zürich, CH
Informel – Pioniere und Grenzgänger, Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart, DE
1946-1964, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, DE
Le Rêve – Der Traum – Motiv und Metapher, Kunstmuseum Bochum, Bochum, DE
Gegen die Form. Informel 1954-2010, Cruise & Callas, Berlin, DE
2009 Sammlung Veronika und Peter Monauni, Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz, LI
Kunst und Kalter Krieg – Deutsche Positionen 1945-1989, Deutsches Historisches Museum, Berlin, DE
40 Jahre. 40 Künstler. Klassische Moderne, Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart, DE
Kunst und Kalter Krieg – Deutsche Positionen 1945-1989, Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg, DE
SECHZIG JAHRE. SECHZIG WERKE. Kunst aus der Bundesrepublik Deutschland, Martin-Gropius-Bau, Berlin, DE
Privat – Wuppertaler Sammler der Gegenwart, Von der Heydt-Museum, Wuppertal, DE
Deutsches Informel, Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart, DE
Art of two Germanys / Cold War Culture, Los Angeles County Museum of Art, Los Angeles, US
2008 Entre Nous – Werke aus Privatbesitz, Galerie Besch, Saarbrücken, DE
Bildspeicher – Neue Werke in der Sammlung der Akademie-Galerie, Düsseldorf, DE
50 Jahre Förderpreis für Bildende Kunst des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunst aus NRW, Aachen, DE
Moderne Klassik – Die Sammlung des Dr. Felix Ganteführer, Kunsthalle St. Annen, Lübeck, DE
Finissage, Galerie Jochen Höltje, Tübingen, DE
Classical: Modern II, Daimler Contemporary, Berlin, DE
Action Painting, Fondation Beyeler, Riehen, DE
2007 Accrochage, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
See History 2007, Kunsthalle zu Kiel, Kiel, DE
Die Kunst zu Sammeln, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, DE
Klang im Bild, Stiftung Opelvillen, Rüsselsheim, DE
Trouvaillen: Prints under € 5.000, Kunsthandel Jörg Maaß, Berlin, DE
2006 Gerhard Hoehme & Yoshihisa Sankawa, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
Still & Konsequent, Museum für Gegenwartskunst, Siegen, DE
Was ist Plastik? 100 Jahre – 100 Köpfe – Das Jahrhundert moderner Skulptur, Lehmbruck Museum, Duisburg, DE
Artsummer By Maulberger, Galerie Maulberger & Becker, Düsseldorf, DE
9. Artsummer, Galerie Maulberger, München, DE
Klein – Aber Fein III, Galerie Maulberger & Becker, Düsseldorf, DE
2005 Accrochage und Neuerwerbungen, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
Erste Präsentation, Kunstakademie Düsseldorf, Düsseldorf, DE
Informelle Tendenzen, Galerie Maulberger & Becker, Düsseldorf, DE
Informelle Tendenzen, Galerie Maulberger, München, DE
Geste. Carlfriedrich Claus im Kontext von Klee bis Pollock, Kunstsammlungen Chemnitz, Chemnitz, DE
Rätselhaft? Informelle Druckgraphik Gestern und Heute – Sammlung Hartmann, Kulturhof Flachsgasse, Speyer, DE
GLOCAL I – Themenausstellung zum Informel und zur Farbmalerei, Fesel Modern Art, Sonsbeck, DE
Farbe – Fläche – Form, Galerie Neher GmbH & Co. KG, Essen, DE
EXIT – Ausstieg aus dem Bild, Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe, DE
2004 Accrochage III, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
Accrochage II, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
Klassische Moderne bis Minimal, Galerie der Stadt Sindelfingen, Sindelfingen, DE
AUF PAPIER, Galerie Neher GmbH & Co. KG, Essen, DE
Zineb Sedira: Telling stories with differences, Cornerhouse, Manchester
2003 Horizonte – Landschaft, Galerie Neher GmbH & Co. KG, Essen, DE
catalogue – Selected Works from Edvard Munch to Gerhard Richter, Kunsthandel Jörg Maaß, Berlin, DE
Berlin-Moskau Moskau-Berlin 1950-2000, Neue Nationalgalerie, Berlin, DE
so fern. Malerei in Deutschland und Spanien 1945-1960, Lehmbruck Museum, Duisburg, DE
Informel, Galerie Peter Zimmermann, Mannheim, DE
Himmelsschwer – Transformationen der Schwerkraft, Landesmuseum Joanneum / Volkskunde, Graz, AT
Himmelsschwer – Transformationen der Schwerkraft, Minoriten Kultur, Graz, AT
Rätselhaft? – Terra Magica – Informelle Druckgrafik Gestern und Heute – Sammlung Hartmann, Galerie mesta Plzne, Pilsen, CZ
Objekte und Skulpturen, Galerie Georg Nothelfer, Berlin, DE
2002 Rätselhaft? – Terra Magica – Informelle Druckgrafik Gestern und Heute – Sammlung Hartmann, Kunstmuseum Albstadt, Albstadt, DE
Master-prints, Galerie Albert Baumgarten, Freiburg, DE
Tan cerca tan lejos – Pintura en Alemania y Espana 1945-1960, Basque Museum Center of Contemporary Art, Vitoria-Gasteiz, ES
Köpfe und Portraits, Galerie Schloss Mochental, Ehingen, DE
Klein – Aber Fein, Galerie Maulberger, München, DE
Klein – Aber Fein, Galerie Maulberger & Becker, Düsseldorf, DE
2001 Claude Monet und die Moderne, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München, DE
Abenteuer Malerei – Die Informellen, Städtische Galerie Delmenhorst, Delmenhorst, DE
Abstract German Art since 1950, Galería Arnés + Röpke, Madrid, ES
1998 Brennpunkt Informel, Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg, Heidelberg, DE
Kunst des Informel; Malerei und Skulptur nach 1952, Lentos Kunstmuseum Linz, Linz, AT
Verfemte Formalisten Kunst aus Halle 1945 bis 1963, Kunstverein Talstrasse e.V., Halle/ Saale, DE
Material und Collage, Galerie Biosserée, Köln, DE
1997 Magie der Zahl in der Kunst des 20. Jahrhunderts, Staatsgalerie Stuttgart, Stuttgart, DE
Kunsthalle Emden, Emden, DE
Museum am Ostwall, Dortmund, DE
Affinités Électives – Peinture Européenne En Dialogue, Casino Luxembourg – Forum d’Art Contemporain, Luxemburg, LU
Accrochage, Galerie Uwe Sacksofsky, Heidelberg, DE
1996 Kunst des Westens. Deutsche Kunst 1945-1960, Kunsthalle Recklinghausen, Recklinghausen, DE
Graphik und Originale, Galerie Uwe Sacksofsky, Heidelberg, DE
Accrochage, Galerie Uwe Sacksofsky, Heidelberg, DE
1995 Kunst in Deutschland 1945-1995, Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg, DE
Künstler der Galerie, Galerie Stefan Röpke, Köln, DE
Accrochage, Galerie Uwe Sacksofsky, Heidelberg, DE
1993 Ausgewählte Arbeiten und Arbeiten auf Papier, Galerie Orangerie-Reinz, Köln, DE
1992 Accrochage, Galerie Uwe Sacksofsky, Heidelberg, DE
documenta 9, Documenta, Kassel, DE
Das offene Bild. Aspekte der Moderne in Europa nach 1945, Museum der bildenden Künste Leipzig, Leipzig, DE
1991 Frühes deutsches Informel, Galerie der Stadt Sindelfingen, Sindelfingen, DE
1989 Stationen Bildender Kunst in Nordrhein-Westfalen, Ministerium für Bundesangelegenheiten des Landes Nordrhein-Westfalen, Bonn, DE
Stationen Bildender Kunst in Nordrhein-Westfalen, Museum der bildenden Künste, Leipzig, DE
1987 Standort 1987, Galerie Pels-Leusden, Berlin, DE
1985 1954-1985 – Kunst in der Bundesrepublik Deutschland, Neue Nationalgalerie, Berlin, DE
1984 Kunst aus Berlin, Gesellschaft für Aktuelle Kunst e.V. Bremen, Bremen, DE
1983 Die Malerei des Informel heute, Saarlandmuseum Moderne Galerie, Saarbrücken, DE
1982 Große Kunstausstellung Düsseldorf 1982, Museum Kunstpalast, Düsseldorf, DE
1979 5 x 30. Düsseldorfer Kunstszenen aus fünf Generationen, Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf, DE
1977 Die 50er Jahre. Aspekte und Tendenzen, Kunst- und Museumsverein Wuppertal, Wuppertal, DE
X. Quadriennale Nazionale d'Arte. Artisti stranieri operanti in Italia, Fondazione La Quadriennale di Roma – Villa Carpegn, Rom, IT
1975 Kunst aus Stoff, Alte Weberei, Nordhorn, DE
1974 Surrealität – Bildrealität 1924-1974, Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf, DE
Surrealität – Bildrealität 1924-1974, Kunsthalle Baden-Baden, Baden-Baden, DE
1973 Thema: Informel. Teil I: Zur Struktur einer anderen Zeit, Städtisches Museum Leverkusen, Leverkusen, DE
1969 Deutsche Druckgrafik 1959-1968 Edition Rothe, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, DE
1967 Graphik International, Galerie nächst St. Stephan – Rodemarie Schwarzwälder, Wien, AT
1963 Schrift en beeld / Schrift und Bild, Stedelijk Museum, Amsterdam, NL
Deutsche und französische Graphik der Gegenwart, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, DE
Moderne Galerie der Stadt Krefeld, Haus am Lützowplatz, Berlin, DE
1961 Geste Raum Struktur in der neuen deutschen Malerei, Kunstverein Frankfurt am Main, Frankfurt/ Main, DE
Interferenzen, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, DE
1959 documenta II, Documenta, Kassel, DE
Deutsche Künstler aus dem Osten – die Künstlergilde, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, DE
Present Day German Painting, Institute of Contemporary Arts, London
1957 Farbige Graphik, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden, DE
1956 Gruppe 53, Kunsthalle Düsseldorf, Düsseldorf, DE
Contemporary German Graphics, Contemporary Art Museum Houston, Houston, US
1955 Farbige Graphik 1955, Kunsthalle Bremen, Bremen, DE
FG 55 (Farbige Graphik 1955), Kunstverein Hamburg, Hamburg, DE
1953 Farbige Graphik, Kunsthalle Bremen, Bremen, DE
Farbige Graphik, Kunstverein Hamburg, Hamburg, DE

AUSSTELLUNGEN BEI BECK & EGGELING (AUSWAHL)

Publikationen

Gerhard Hoehme. Relationen.

Gerhard Hoehme. Relationen.

  • Künstler: Gerhard Hoehme
    Herausgeber: Susanne Rennert
    Text: Susanne Rennert
    Design: Beck & Eggeling (Martina Löhle)
  • Deutsch, Englisch
    Hardcover, 28,5 x 24,5
    112 Seiten, 50 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2015
  • 28,00 €
Bestellen Mehr
Geheimnis der Dinge. Malstücke

Geheimnis der Dinge. Malstücke

  • Künstler: Thomas Arnolds, Martin Assig, Michael Bauer, Tim Berresheim, Norbert Bisky, Peter Bömmels, Nicola de Maria, Peter Dreher, Lutz Driessen, Robert Elfgen, Wolfgang Ellenrieder, Max Ernst, Jean Fautrier, Bruno Goller, Wolf Hamm, Thomas Hartmann, Anton Henning, K.H. Hödicke, Gerhard Hoehme, Thomas Huber, Johannes Hüppi, Leiko Ikemura, Olav Christopher Jenssen, Marjorie Jongbloed, Konrad Klapheck, Robert Klümpen, Karin Kneffel, Dieter Krieg, Susanne Kühn, Stefan Kürten, August Macke, Stephan Melzl, Hartmut Neumann, Heribert C. Ottersbach, Simon Pasieka, Ulrich Pester, Stefanie Popp, Roland Schappert, Katharina Schilling, Julia Schmid, Andreas Schulze, Norbert Schwontkowski, Sibylle Springer, Norbert Tadeusz, Gert und Uwe Tobias, Cornelius Völker, Friedemann von Stockhausen, Stefan à Wengen, Thomas Werner
    Herausgeber: Ute Eggeling, Michael Beck
    Text: Hartmut Neumann, Hans-Jürgen Schwalm
  • Hardcover, 20 x 24 cm
    196 Seiten, 175 Abbildungen
  • Beck & Eggeling Kunstverlag, 2018
    ISBN 978-3-94606320-9
  • 25,00 €
Bestellen Mehr
Weitere Publikationen

Bibliografie

Hans Peter Thun: Gerhard Hoehme 1948-1983. Notizen zu Werk, Zeit und Person. Mit einem Vorwort von Giulio Carlo Argan, Stuttgart 1983.
Karl Ruhrberg (Hrsg.): Zeitzeichen. Stationen Bildender Kunst in Nordrhein-Westfalen. DuMont, Köln 1989.
Begegnung mit Gerhard Hoehme, Ausstellung Düsseldorf, 2. April bis 5. Mai 1992, Katalog mit Beiträgen von Gerhard-W. Költzsch, Ingrid Bachér, Gabriele Lueg, Willi Kemp, Leverkusen 1992.
Ingo Bartsch, Tayfun Belgin (Hrsg.): Gerhard Hoehme. Wir haben den Kosmos in uns, Ausstellung Museum am Ostwall Dortmund, Katalog mit Beiträgen von Dieter Ronte und Tayfun Belgin, Köln 1992.
Margarethe Hoehme, Kunstmuseum Bonn, Dieter Ronte, Christoph Schreier (Hrsg.): Gerhard Hoehme. Catalogue Raisonné, Ostfildern-Ruit 1998.
Susanne Rennert, Gerhard und Margarete Hoehme Stiftung (Hrsg.): Gerhard Hoehme. Die Unruhe wächst. Werke 1955-1989, Ausstellung MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, museum kunst palast, Katalog mit Beiträgen von Susanne Rennert, Thomas Wagner, Barbara John, Gottlieb Leinz, Beat Wismer, Köln 2009.
Ulrich Schumacher und Rouven Lotz (Hrsg.): Gerhard Hoehme – Epiphanie des Informel. Ausstellung Emil Schumacher Museum, Hagen, Dortmund 2018.

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956