Gerhard Hoehme: da war jemand

Werke 1963 – 1982

Zum 100. Geburtstag des Künstlers, kuratiert von Kay Heymer (Kunstpalast, Düsseldorf).

Gerhard Hoehme wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt Beck & Eggeling International Fine Art mit ‚da war jemand‘ die zweite große Ausstellung mit Werken des 1989 verstorbenen Künstlers in der Galerie. Wir freuen uns sehr, dass wir den profilierten Hoehme-Kenner Kay Heymer als Kurator für diese Ausstellung gewinnen konnten. Er leitet die Sammlung Moderne Kunst im Kunstpalast, Düsseldorf und ist betreut im Auftrag der der Gerhard und Margarete Hoehme-Stiftung das Werkverzeichnis für Gemälde und Objekte des Künstlers.


Hoehme begann seine künstlerische Arbeit in den 1950er Jahren im Umkreis des deutschen Informel, zu dessen Protagonisten er gemeinhin gezählt wird. Doch beginnt er schon früh damit, sein Werk neuen Einflüssen und Fragestellungen hin zu öffnen. Mit der ältesten Arbeit von 1963 blendet Kay Heymer die informelle Phase bewusst aus und setzt in einem Jahr ein, in der Hoehme seine ganz eigene Bildsprache bereits voll entwickelt hat, wobei die Auswahl der Werke auch die große Vielfalt der formalen Möglichkeiten des Künstlers zeigt, die von Hoehmes Umgang mit Sprache bis hin zum konkreten Eingreifen in den Raum sowie den Zugriff auf besondere Materialien wie Damast, PE-Schnüre und vieles andere reicht.


Mit der Ausstellung ‚da war jemand‘ würdigt Beck & Eggeling ein künstlerisches Werk, das zu den bemerkenswertesten und eigenständigsten Positionen der deutschen Nachkriegskunst gehört und bis heute immernoch oder immer wieder neu entde...

Gerhard Hoehme wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt Beck & Eggeling International Fine Art mit ‚da war jemand‘ die zweite große Ausstellung mit Werken des 1989 verstorbenen Künstlers in der Galerie. Wir freuen uns sehr, dass wir den profilierten Hoehme-Kenner Kay Heymer als Kurator für diese Ausstellung gewinnen konnten. Er leitet die Sammlung Moderne Kunst im Kunstpalast, Düsseldorf und ist betreut im Auftrag der der Gerhard und Margarete Hoehme-Stiftung das Werkverzeichnis für Gemälde und Objekte des Künstlers.


Hoehme begann seine künstlerische Arbeit in den 1950er Jahren im Umkreis des deutschen Informel, zu dessen Protagonisten er gemeinhin gezählt wird. Doch beginnt er schon früh damit, sein Werk neuen Einflüssen und Fragestellungen hin zu öffnen. Mit der ältesten Arbeit von 1963 blendet Kay Heymer die informelle Phase bewusst aus und setzt in einem Jahr ein, in der Hoehme seine ganz eigene Bildsprache bereits voll entwickelt hat, wobei die Auswahl der Werke auch die große Vielfalt der formalen Möglichkeiten des Künstlers zeigt, die von Hoehmes Umgang mit Sprache bis hin zum konkreten Eingreifen in den Raum sowie den Zugriff auf besondere Materialien wie Damast, PE-Schnüre und vieles andere reicht.


Mit der Ausstellung ‚da war jemand‘ würdigt Beck & Eggeling ein künstlerisches Werk, das zu den bemerkenswertesten und eigenständigsten Positionen der deutschen Nachkriegskunst gehört und bis heute immer noch oder immer wieder neu entdeckt werden kann und vielen jüngeren Künstlern Inspiration und Vorbild ist.


Ein Video zur Ausstellung mit Kay Heymer, Ute Eggeling, Michael Beck und Gästen wird auf unserer Webseite veröffentlicht.

BECK & EGGELING INTERNATIONAL FIANE ART · DÜSSELDORF · VIENNA — INFO@BECK-EGGELING.DE · WWW.BECK-EGGELING.DE

BILKER STR. 5 & 4 – 6 · D - 40213 DÜSSELDORF · T +49 211 4915890 — MARGARETENSTRASSE 5 /19 · A -1040 WIEN · T +43 1 581 1956